Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ski alpin

Stadlober erste Präsidentin des Österreichischen Verbandes

Erste Frau an Spitze des OSV
+
Roswitha Stadlober ist die erste Frau an der Spitze des Österreichischen Skiverbandes.

Roswitha Stadlober ist nach 22 Männern die erste Präsidentin in der Geschichte des Österreichischen Skiverbandes.

Anif - Die frühere Skirennfahrerin, die bereits seit 2011 dem ÖSV-Präsidium angehört, wurde auf einer außerordentlichen Länderkonferenz in Anif einstimmig gewählt. Die Amtszeit der 58-jährigen Salzburgerin läuft bis 2024.

„Ich freue mich sehr über die einstimmige Wahl zur Präsidentin und sehe dieses Amt als Chance, den Verband, der mir so am Herzen liegt, gemeinsam mit unserem Team in ein neues Zeitalter und in eine großartige Zukunft zu führen“, sagte die achtmalige Weltcupsiegerin.Stadlober tritt die Nachfolge von Karl Schmidhofer an, der nur drei Monate nach seinem Amtsantritt Ende September aus privaten Gründen seinen Rücktritt erklärt hatte. Der 59-Jährige hatte den Schritt mit einem „schweren Schicksalsschlag in der Familie“ begründet. Nach seinem Rücktritt hatte Stadlober als Vizepräsidentin den ÖSV geleitet. dpa

Kommentare