Alte Wunden wieder aufgerissen  

„Bauer sucht Frau“-Drama! Holt Anna jetzt ihre dunkle Vergangenheit wieder ein?

+
Große Sorge um die Frau von Namibia-Farmer Gerald Heiser: Anna wendet sich mit einer ernsten Instagram-Nachricht an ihre Fans. 

Große Sorge um die Frau von Namibia-Farmer Gerald Heiser: Anna wendet sich mit einer ernsten Instagram-Nachricht an ihre Fans. 

Namibia - Anna (27) hat beim RTL-Format "Bauer sucht Frau“ ihre große Liebe gefunden. Sie und Gerald Heiser (31), der eine Farm im afrikanischen Namibia bewirtschaftet, sind seit ihrer Teilnahme im Jahr 2017 unzertrennlich. Vor einigen Monaten haben sie sich sogar in Polen, der Heimat von Anna, das Ja-Wort gegeben. Nach der Hochzeit ließ sie in Deutschland alles hinter sich und folgte ihrem Mann nach Namibia. Auf Instagram teilt Anna ihr gemeinsames Glück gerne mit ihren rund 30.000 Followern. Bis jetzt. Vor zwei Tagen geht die eindeutig gekränkte Anna auf ihre Fans los

Bauer sucht Frau: Das Glück schien perfekt - dann kam der Schicksalsschlag 

Seit 2005 sorgt das RTL-Format „Bauer sucht Frau“ mit Inka Bause ("Bauer sucht Frau"-Schock: Anna ohne Gerald in Deutschland - Fans haben Verdacht) für tiefe Gefühle. Landwirte machen sich auf die Suche nach der großen Liebe. Bei jeder Folge fiebern über fünf Millionen Zuschauer mit den Bauern und potentiellen Neu-Bäuerinnen mit. Bisher fanden sich 25 Liebespaare bei der Kuppelshow. Schon über ein Dutzend Mal wurde sogar geheiratet. So auch Anna und Gerald. Die beiden gaben sich ein Jahr nach ihrem Kennenlernen das Ja-Wort. Sie gelten als eines der Traumpaare der Sendung

Auch die Distanz konnte der jungen Liebe nichts anhaben: Obwohl Gerald seine Farm im weit entfernten Afrika betreibt, scheuten sie die rund 12.000 Kilometer Distanz nicht und führten eine Fernbeziehung. 

Bauer sucht Frau: Anna und Gerald lebten lange getrennt

Anna lebte in Essen oder bei ihrer Familie in Polen und arbeitete noch als Projektleiterin, Gerald blieb auf der Farm in Südafrika. Er ist Sohn deutscher Auswanderer, die vor drei Generationen nach Namibia gezogen sind, und betreibt eine 15.000 Hektar große Farm mit 1300 Rindern. Alles schien perfekt, doch dann der Schock. Gerald erkrankte im Frühjahr diesen Jahres am Guillain-Barré-Syndrom. Dabei handelt es sich um eine lebensbedrohliche Nervenkrankheit, die Taubheitsgefühle in Armen und Beinen verursacht und zu plötzlich auftretenden Lähmungen und sogar zum Tod führen kann. 

Traumpaar: Gerald und Anna in Namibia. 

Die Ärzte gaben dem „Bauer sucht Frau“-Kandidaten nur eine 30-Prozent-Chance, dass er Ende des Jahres wieder laufen könne. Das Schicksal meinte es gut mit dem Jungbauern und er überstand die Krankheit. Gegenüber „RTL“ sagte Gerald: "Ich bin sehr, sehr dankbar, dass es alles so gut ausgegangen ist. Es wäre wirklich eine harte Nuss, wenn es anders abgelaufen wäre." Wenig später folgte dann auch schon das Happy End: Im Sommer läuteten die Hochzeitsglocken und der Umzug von Anna nach Namibia. 

Bauer sucht Frau: Wird Anna jetzt alles zu viel?

Doch der jüngste Vorfall trübt das Glück des Traumpaares. Anna scheint so kurz nach ihrer Hochzeit von ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden und giftet ihre Instagram-Follower an. Am Dienstag postet sie ein nachdenkliches Foto und macht ihrem Ärger Luft: „Heute bin ich geschminkt, habe meine Haare richtig gekämmt und trage keine Brille. 

Anna giftet auf Instagram gegen ihre Follower.

Dennoch wird sich bestimmt etwas finden, was manchen von euch nicht gefällt - egal ob das meine Kleidung, mein Haarschnitt oder vielleicht doch die Farbe meines Lippenstiftes ist. Geschmäcker sind unterschiedlich und das ist vollkommen in Ordnung!" Wird der jungen Auswanderin, die sich momentan in Deutschland befindet, alles zu viel? Holt sie ihre dunkle Vergangenheit ein? Während der Ausstrahlung der Sendung 2017, musste Anna nämlich viele Hass-Kommentaren einstecken. Diese hinterließen wohl tiefere seelische Wunden als bisher gedacht. 

Bauer sucht Frau: Die junge Braut holt zum Rundumschlag aus 

Denn in ihrem Post schreibt Anna wütend weiter und bezieht sich damit auf die jüngste Sendung von „Bauer sucht Frau“ (hier die neue Staffel 2018 bei RTL), die am Montag ausgestrahlt wurde: „Was ich allerdings nicht in Ordnung finde, sind wieder die Aussagen der Hobby-Propheten, die die Entscheidung von Jörn aus der gestrigen Sendung von #bauersuchtfrau nicht gut finden und dabei beleidigend werden. Ihr Lieben! Lasst es bitte sein. Jeder von uns darf sich eine Meinung bilden, jeder von uns hat das Recht darauf diese zu äußern - man sollte aber dabei aufpassen, dass das Niveau nicht zu tief sinkt.“ Das hat gesessen. 

Bauer sucht Frau: Kann Anna nicht damit umgehen, dass ihr ihre Liebe nicht gegönnt wird? 

Eigentlich sollten der 27-Jährigen all die Missgunst und Bosheiten egal sein. Immerhin hat sie nach „Bauer sucht Frau“ ("Bauer sucht Frau"-Schock: Gerald lässt Anna kurz alleine - dann passiert das Unglück) ihre große Liebe Gerald innerhalb eines Jahres geheiratet und lebt mit ihm auf seiner Farm in Namibia. Doch Anna kann das Glück nicht genießen. Anstatt sich auf die gemeinsame Zukunft mit ihrem Gerald in Afrika zu konzentrieren, kann sie die dunkle Vergangenheit nicht ganz loslassen. 

„Den Prophezeiungen des letzten Jahres zufolge wäre ich gar nicht mit @gerald_heiser zusammen, also sieht ihr ja, dass das eigene subjektive Wahrnehmen nicht immer der Realität entspricht.“ Kann Anna immer noch nicht damit umgehen, dass ihr ihre Liebe während der Sendung nicht gegönnt wurde und sie viele Hass-Kommentare einstecken musste? Es ist zu hoffen, dass Gerald seiner Anna hilft, diesen Teil ihres Lebens hinter sich zu lassen und sich nur noch ganz auf ihr gemeinsames Glück in Afrika zu fokussieren. 

Zurück zur Übersicht: Stars

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser