Unfall bei Pürten

Weil sie niesen musste: Frau prallt gegen Geländer und verursacht hohen Schaden

  • schließen

Waldkraiburg/Pürten - Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Staatsstraße 2091 ein Verkehrsunfall. Weil die Sonne die Frau in der Nase kitzelte, musste sie niesen und krachte in das Geländer auf der Innkanalbrücke.

Update, 11. Februar 10.25 Uhr:  Pressemeldung Polizei Waldkraiburg

Die blendende Sonne kitzelte eine 61-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Mühldorf wohl in der Nase, so dass die Frau niesen musste. Sie befuhr gerade die Brücke über den Innwerkkanal bei Pürten in Richtung Waldkraiburg. 

Die 61-Jährige riss das Lenkrad nach rechts, fuhr über den Bürgersteig und krachte in das Brückengeländer. Dort drehte sich der Wagen nochmals, bevor er auf dem Gehweg der Brücke zum Stehen kam. Die Feuerwehr Pürten regelte den Verkehr und band das auslaufende Öl. Es entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro, die Fahrerin blieb unverletzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Update, 18.47 Uhr: Bilder vom Unfallort

Unfall auf Innkanalbrücke bei Pürten

Bei dem VW Golf handelt es sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr aus Pürten wurde alarmiert um den Brandschutz sicher zu stellen, auslaufende Flüssigkeiten zu binden und den Verkehr zu regeln.

Erstmeldung

Eine Frau befuhr mit ihrem VW Golf die Staatsstraße 2091 von Kraiburg aus kommend in Richtung Waldkraiburg. Kurz vor der Innkanalbrücke musste die Frau niesen. Deshalb lenkte sie stark ein, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen das Geländer. Die Brüstung konnte noch gerade so verhindern, dass das Auto in den Graben stürzte. Die Frau blieb unverletzt. Der Sachschaden am VW und am Geländer wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. 

Die Unfallstelle dürfte gegen 17.15 Uhr geräumt sein. 

Zurück zur Übersicht: Kraiburg am Inn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser