Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nur noch gegen Bezahlung

Ende der gratis Corona-Tests - Hier kann man sich im Landkreis Mühldorf testen lassen

Ab 11. Oktober muss für Tests bezahlt werden. Die Kosten an den Teststationen der DLRG belaufen sich auf 18 Euro für Schnelltests sowie auf 80 Euro für PCR-Tests. Foto: Landratsamt
+
Ab 11. Oktober muss für Tests bezahlt werden. Die Kosten an den Teststationen der DLRG belaufen sich auf 18 Euro für Schnelltests sowie auf 80 Euro für PCR-Tests.

Corona-Schnelltests und PCR-Tests sind ab 11. Oktober kostenpflichtig. Hier gibt‘s einen Überblick über das Testangebot im Landkreis Mühldorf.

Mühldorf – Ab kommenden Montag, 11. Oktober, sind Corona-Tests grundsätzlich kostenpflichtig. Ausnahmen gibt es nur für bestimmte Personengruppen. Darauf hat das Landratsamt Mühldorf jetzt hingewiesen. „An den kommunalen Testzentren dürfen künftig keine kostenpflichtigen Tests mehr durchgeführt werden“, erklärte Sprecherin Julia Parstorfer.

Für den Landkreis Mühldorf bedeutet das, dass am Volksfestplatz in Mühldorf ab 11. Oktober nur noch diejenigen einen kostenfreien PCR-Test bekommen, die ausdrücklich von der Bezahlung freigestellt sind. „Alle anderen müssen Tests bei privaten Anbietern durchführen lassen.“

Nach derzeitigem Stand bieten neben den Hausärzten folgende Apotheken im Landkreis ab 11. Oktober kostenpflichtige Corona-Schnelltests an.

Übersicht aller Testmöglichkeiten im Landkreis Mühldorf auf der Homepage des Landratsamts

- Antonius Apotheke, Waldkraiburg;

- St. Jakobs Apotheke, Buchbach;

- St. Johannes Apotheke, Neumarkt-St. Veit;

- Stadtapotheke, Neumarkt-St. Veit;

- St. Josef Apotheke, Aschau.

Auch die DLRG ist weiterhin aktiv und bietet folgenden Stationen Schnelltests an:

-Eisstadion in Waldkraiburg;

-DLRG, Ahamer Straße 18 in Mühldorf;

- Bürgersaal in Haag.

Informationen zu Betriebszeiten, Anmeldung und FAQ

Zusätzlich bietet die DLRG ab Mitte Oktober auch PCR-Tests an der Ahamer Straße 18 in Mühldorf an. Auch hierfür ist eine vorherige Anmeldung unter www.coronatest-muehldorf.de notwendig.

Auch PCR-Tests nur für bestimmte Personen gratis

Anspruch auf kostenlose PCR-Tests haben insbesondere folgende Gruppen:

– Personen, die einen Test zur Aufnahme in eine bestimmte Einrichtung benötigen;

– Kontaktpersonen auf Anordnung des Gesundheitsamtes oder nach Warnhinweis in der Corona-Warn-App;

– Personen mit positivem Schnelltest- oder Poolingtest-Ergebnis, die bis zum Erhalt des PCR-Ergebnisses in Quarantäne bleiben müssen;

– Beschäftigte, Bewohnerinnen und Bewohner sowie Besucherinnen und Besucher von bestimmten Einrichtungen, wenn dort ein positiver Fall festgestellt wurde (auf explizite Anordnung durch die Einrichtungsleitung oder dem Gesundheitsamt).

Ministerium informiert im Internet zu Fragen und Antworten

Es handelt sich hierbei nicht um eine abschließende Liste. Genaue Details sind der Coronavirus-Testverordnung – TestV des Bundesministeriums für Gesundheit zu entnehmen.

Das Ministerium bietet eine Übersicht mit Fragen und Antworten zu Covid-19-Tests an

Keine kostenpflichtigen Tests am kommunalen Testzentrum

An den kommunalen Testzentren dürfen künftig keine kostenpflichtigen Tests durchgeführt werden. Für den Landkreis Mühldorf a. Inn bedeutet das, dass am Volksfestplatz in Mühldorf ab 11. Oktober nur noch diejenigen Personen einen kostenfreien PCR-Test bekommen, die unter die oben genannten Personengruppen fallen.

Alle anderen müssen Tests bei privaten Anbietern durchführen lassen.

Kommentare