Bauausschuss diskutiert

Zwölf neue Wohneinheiten in der Frank-Caro-Straße in Hart? 

  • schließen

Garching an der Alz/ Hart an der Alz - In der Frank-Caro-Straße 11 in Hart steht ein kleines, altes, vielleicht sogar idyllisches Einfamilienhaus. Doch wie es scheint bald nicht mehr. Auf dem Grundstück soll ein Wohnhaus mit insgesamt zwölf Wohneinheiten plus Tiefgarage entstehen. 

Am Dienstag diskutierte der Bauausschuss eine Änderung des Bebauungsplans an der Frank-Caro-Straße in Hart an der Alz. Ursprünglich sollte auf der Parzelle ein Gebäude mit sechs Wohneinheiten entstehen. Nun wurde allerdings ein Antrag auf Änderung gestellt. Die Forderung lautet: Das alte Haus soll weg und ein Gebäude mit zwölf Wohneinheiten errichtet werden, berichtet pnp.de.

"Der jetzige Bebauungsplan gibt das aber nicht her", äußerte Bürgermeister Christian Mende seine Bedenken. Nach Informationen der pnp.de soll das neue Objekt ein Erd, Ober- und ein ausgebautes Dachgeschoss beinhalten; insgesamt 32 Meter lang, 16 Meter breit und etwa zehn Meter hoch sein.

Nun soll ein Planer sich der Aufgabe annehmen und ein Konzept für das Gebäude mit 15 Besucherplätzen rund um das Haus entwickeln. Bürgermeister Mende kündigte aber bereits an nochmal über das ganze zu reden. 

Rubriklistenbild: © pixabay

Zurück zur Übersicht: Region Burgkirchen/ Garching

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT