Schutzengel bei Mühldorf an Bord

Mann schleudert kreuz und quer über die A94

Mühldorf/A94 - Großes Glück hatte am Samstag ein Autofahrer, der auf der A94 ins Schleudern geriet.

Am Samstag, den 12. Mai, um 19.05 Uhr, fuhr ein 52-jähriger Autofahrer aus dem Raum Augsburg mit seinem Ford auf der A94 von Ampfing in Richtung Passau. Auf Höhe von Mühldorf kam er bei starkem Regen infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. In der Folge prallte er gegen die rechte Leitplanke und schleuderte danach nach links gegen die Mittelbetongleitwand und danach wieder nach rechts gegen die rechte Leitplanke, wo er zum Stehen kam. 

Beim Unfall wurde der Fahrer leicht verletzt und zur Behandlung ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf verbracht. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Schaden an der Leitplanke beträgt gut 1.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr aus Ampfing war zur Hilfeleistung und Sicherung der Unfallstelle sowie Verkehrsregelung im Einsatz.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

nur so gesagtAntwort
(0)(1)

"Soll vorkommen bei Gewittern, dass es außerhalb nicht regnet..." Wo bitte ist außerhalb?
Der starke Regen war ja auf der A94 auf höhe Mühldorf, da darf man sich schon fragen, warum es in Mühldorf nicht geregnet hat, noch dazu, weil die Betonung auf stark lag. Aber wenn man meckern will, findet man immer was, gelle.

UliAntwort
(2)(0)

Soll vorkommen bei Gewittern, dass es außerhalb nicht regnet...

GreizbeimDeifeAntwort
(0)(0)

Lokaler Schauer vielleicht? Aber not possible im Biergarten.....

Live: Top-Artikel unserer Leser