„Er war mir ein bisschen unheimlich“

Wetterexperte soll zwei Frauen im Landkreis Dachau ermordet haben

+
In einer Wohnung in diesem Haus in Petershausen fanden die Polizisten die beiden Frauenleichen.

Am Montag wurden im Landkreis Dachau zwei Frauenleichen entdeckt - die Polizei nahm einen 53-Jährigen fest. Er sitzt in U-Haft. 

Petershausen - Was spielte sich am Wochenende in der Gemeinde Petershausen im oberbayerischen Landkreis Dachau ab? Fest steht, dass in der Wohnung eines 53-Jährigen zwei Frauenleichen entdeckt wurden. Die Polizei geht von Tötungsdelikten aus. Obduktionen der Leichen ergaben Gewaltspuren am Hals. 

Im Verdacht steht der 53-jährige Meteorologe, der als Wetterexperte für Fernsehen und Hörfunk gearbeitet hat. Wie die Dachauer Nachrichten und merkur.de berichten, war er zuletzt jedoch in ambulanter psychiatrischer Behandlung. Offenbar war er depressiv. Eine Mitarbeiterin der Caritas-Tagesstätte, die der Festgenommene besuchte, sagte den Dachauer Nachrichten: „Manchmal war er mir ein bisschen unheimlich.“ Der Verdächtige sitzt in U-Haft und schweigt zu den Tatvorwürfen. Das Motiv der Tat liegt noch völlig im Dunkeln.

Die Frauen wurden von der Mutter einer der beiden als vermisst gemeldet. Die Opfer waren selbst nicht miteinander verwandt. Die Polizei ließ daraufhin am Montag die Wohnung des Tatverdächtigen durch einen Schlüsseldienst öffnen. Sie galt als mögliche Kontaktadresse. Dort fanden die Beamten dann die beiden Leichen. Der Fundort soll auch der Tatort sein. 

Alle aktuellen Entwicklungen zum Fall lesen Sie hier auf merkur.de*. 

Weitere Frauenleiche im Großraum München - Kripo ermittelt

Im Großraum München wurde am Mittwoch eine weitere Leiche gefunden, auch hier geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Der Tatort ist in Gröbenzell (Landkreis Fürstenfeldbruck). Ein Verdächtiger wurde bereits verhaftet. Auch hier berichtet merkur.de* aktuell. 

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

mag

Zurück zur Übersicht: Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser