Unfall beim Ausparken in München

Rentner schleudert mit A-Klasse über Gehweg in Bankfiliale

+
Fünf Menschen wurden bei dem Unfall am Dienstagnachmittag verletzt.
  • schließen

München - Ein Unfall ereignete sich am späten Dienstagvormittag in der Herterichstraße. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt.

Am späten Dienstagvormittag ist es in der Herterichstraße in München zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten gekommen. Wie die Feuerwehr München berichtet, wollte ein 83-jähriger Autofahrer aus einer Parklücke ausparken und touchierte dabei einen stadteinwärts fahrenden Lieferwagen. Sein Mercedes-Kleinwagen schleuderte daraufhin über den Gehweg und kam in einer Bankfiliale zum Stehen. 

Ein von dem schleudernden Auto aus der Verankerung gerissener Briefmarkenautomat traf eine vorbeigehende Passantin. Dabei erlitt sie schwere Verletzungen am Kopf und an den Beinen. Sie kam in Begleitung des Notarztteams Großhadern mit dem Rettungswagen in den Schockraum einer Münchner Klinik. 

Die Beifahrerin des Pkw wurde im Fahrzeug eingeschlossen und von der Feuerwehr befreit. Fahrer und Beifahrerin wurden mit leichten Verletzungen durch den Rettungsdienst in Münchner Krankenhäuser transportiert. 

Zwei weitere beteiligte Fußgänger erlitten einen Schock. Anschließend zog der Rüstwagen den Pkw mit einer Seilwinde aus dem Schaufenster. Das beschädigte Fenster wurde provisorisch verschalt und der betroffene Bereich abgesichert. Der Sachschaden kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Die Polizei hat den Unfall aufgenommen.

mh

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser