Fürchterliche Tragödie in München

Frau (83) liegt brennend in Wohnung - und stirbt wenig später in Klinik

  • schließen

München - Am Samstagabend nahm ein 29-jähriger Hausbewohner in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Obergiesing akustisch einen Rauchmelder wahr und verständigte über Notruf die Einsatzkräfte. Obwohl die Feuerwehr rasch zur Stelle war, kam sie letztlich zu spät:

Die betreffende Wohnung in der Schlierseestraße konnte dann gegen 20.30 Uhr durch die Feuerwehr geöffnet werden. In der Wohnung wurde eine 83-jährige dort wohnhafte Rentnerin im Wohnzimmer liegend aufgefunden. Ihre Kleidung hatte bereits Feuer gefangen. Die Feuerwehr führte sofort die erforderlichen Löscharbeiten durch. 

Mit lebensgefährlichen Verletzungen wurde die 83-Jährige anschließend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Wie das Polizeipräsidium München nun mitteilte, ist die Frau dort am Sonntagabend gegen 19.50 Uhr ihren Verletzungen erlegen. 

Die Brandursache ist nach wie vor unklar. Die Kriminalpolizei hat sofort die Ermittlungen aufgenommen, nachdem die Feuerwehr die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter von dem Qualm befreit hatte.

PP München/Feuerwehr München/mw

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser